Was ist Bildungssprache?

„Wenn ich spreche, dann wie mein Papa. Aber wenn ich schreibe, dann mache ich das wie meine Lehrerin.“
 

Anders als die Alltagssprache, die die meisten Kinder spielerisch im Alltag lernen, muss die deutsche Bildungssprache gelernt werden. Auch Kinder, die in der Alltagssprache fließend sind, können Schwierigkeiten in der Bildungssprache haben.

 

Bildungssprache ist diejenige Form unserer Sprachverwendung, die im Kontext der Schule, der Bildungseinrichtungen oder in Büchern verwendet wird.

Sie wird geschrieben und nur in bestimmten Situationen gesprochen (z.B. bei Vorträgen oder in der Tagesschau). Sie ist gekennzeichnet durch „ganze Sätze“, durch präzisen Wortschatz und eine exakte Verwendung der Kasusendungen.

Bildungssprache findet sich nicht nur im Schulfach Deutsch, sondern in allen Fächern.

Auch Mathematik und Sachunterricht sind sprachbasierte Fächer! Während die Alltagssprache unbewusst erworben wird, muss die Bildungssprache aktiv gelernt werden.

Wenn die Bildungssprache nicht erworben wird, stellt dies eine Hürde auf dem Weg des Wissenserwerbes dar. Resultate sind Misserfolge oder der fehlende Zugang zum Wissenspool der Schule.

KONTAKT

InSL e.V.   

Am Houiller Platz 4c  

61381 Friedrichsdorf
Tel.: 06172 / 2 65 89 45

E-Mail: info@sprachelesenlernen.de
Öffnungszeiten Sekretariat
Mo und Di 14.00-17.00 Uhr
Mit und Do 10.00-14.00 Uhr

Datenschutzhinweis          Impressum     

© 2020  InSL e.V.